Liebe Sporttreibende Vereine,

 

am Samstag hat die Landesregierung BW beschlossen die Freiluftsportanlagen ab heute für Trainingszwecke unter Auflagen wieder zu öffnen.

 

Gestern Nachmittag haben sie dazu die neue Corona-Verordnung Sportstätten – CoronaVO Sportstätten erlassen.

 

Diese besagt, dass…

 

(1) ungedeckte öffentliche und private Sportanlagen und Sportstätten (Freiluftsportanlagen) dürfen zu Trainings- und Übungszwecken nach Maßgabe der Absätze 2 bis 4 betrieben werden. Der erlaubte Betrieb umfasst auch Nebenanlagen, die untergeordnet und für den Betrieb der Sportanlage oder Sportstätte notwendig sind, insbesondere Toiletten. Geschlossene Räume, wie Sporthallen, dürfen zu Trainings- und Übungszwecken weiterhin nicht genutzt werden.

 

(2) Voraussetzung für die Aufnahme des Betriebs ist die Wahrung folgender Grundsätze des Infektionsschutzes:

 

1.   während der gesamten Trainings- und Übungseinheiten muss ein Abstand von mindestens 1,5 m zwischen sämtlichen anwesenden Personen durchgängig eingehalten werden; ein Training von Sport- und Spielsituationen, in denen ein direkter körperlicher Kontakt erforderlich oder möglich ist, ist untersagt;

 

2.   Trainings- und Übungseinheiten dürfen ausschließlich individuell oder in Gruppen von maximal 5 Personen erfolgen; bei größeren Trainingsflächen wie Fußballfeldern, Golfplätzen oder Leichtathletikanlagen ist jeweils eine Trainings- und Übungsgruppe von maximal 5 Personen pro Trainingsfläche von 1000 qm zu-lässig;

 

3.   die benutzten Sport- und Trainingsgeräte müssen nach der Benutzung sorgfältig gereinigt und desinfiziert werden;

 

4.   Kontakte außerhalb der Trainings- und Übungszeiten sind auf ein Mindestmaß zu beschränken, dabei ist die Einhaltung eines Sicherheitsabstands von mindestens
1,5 m zu gewährleisten; falls Toiletten die Einhaltung dieses Sicherheitsabstands nicht zulassen, sind sie zeitlich versetzt zu betreten und zu verlassen;

 

5.   die Sportlerinnen und Sportler müssen sich bereits außerhalb der Sportanlage umziehen; Umkleiden und Sanitärräume, insbesondere Duschräume, bleiben mit Ausnahme der Toiletten geschlossen;

 

6.   in den Toiletten ist ein Hinweis auf gründliches Händewaschen anzubringen; es ist darauf zu achten, dass ausreichend Hygienemittel wie Seife und Einmalhandtücher zu Verfügung stehen; sofern diese nicht gewährleistet ist, müssen Handdesinfektionsmittel zur Verfügung gestellt werden.

 

(3) Für jede Trainings- und Übungsmaßnahme ist eine verantwortliche Person zu benennen, die für die Einhaltung genannten Regeln verantwortlich ist.

 

(4) Die Namen aller Trainings- bzw. Übungsteilnehmerinnen und -teilnehmer sowie der Name der verantwortlichen Person sind in jedem Einzelfall zu dokumentieren.

 

Das bedeutet im Einzelnen für den Mooswald:

 

  • Als Toiletten stellen wir die Besuchertoiletten im Foyer der neuen Sporthalle
    zur Verfügung. Die sind tagsüber geöffnet. Bei Problemen bitte den Hausmeister Herr Grauer anrufen. Tel.: 0175 871 83 57.

  • Beim Betreten der Halle zu den Toiletten bitten wir die Sportschuhe vor der
    Halle ausziehen.

  • Die Umkleiden im Vereinsheim sowie die Außenumkleiden des TC Moos sind geschlossen. Die Sportler sollen bereits umgezogen zum Training kommen.

  • Weitere Zugänge in der Sporthalle – Seiteneingänge, Lagerräume, Umkleiden etc sind geschlossen.

 

Ich bin sehr froh, dass nun der Outdoorsport, auch wenn nur mit Auflagen, wieder möglich ist. Es ist ein weiterer Schritt in die Richtung Normalität.

 

Ich wünsche Ihnen allen und Ihren Mitgliedern ein schönes Trainieren und stehe für Rückfragen gerne zur Verfügung.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

Patrick Krauss

 

 

 

Bürgermeister

 

Gemeinde Moos

 

 

 

 

 

 

 

 


Der BSB und der Vorstand des Tennisclubs verfügen für unsere
Anlage folgende Punkte:

 

  1. Es dürfen nur Einzel gespielt werden. Doppel sind, bis auf weiteres, untersagt.

  2. Mülleimer auf den Plätzen entfallen, bitte den Abfall in den großen Behälter am Pavillon entsorgen.

  3. Ein längerer Aufenthalt im Pavillon ist im Moment noch nicht möglich. Wenn, bei Wartezeiten z.B., nur mit einem Abstand von mindestens 1,50 m.

  4. „Günnis Trinkhalle“ bleibt vorläufig geschlossen.

  5. Alle Spieler müssen sich in dem ausliegenden Ordner eintragen. Er ist ein vom BSB vorgeschriebenes Pflichtenheft und dient der Nachverfolgung einer möglichen Infektionskette.

  6. Jeder der auf den Plätzen spielen will, muss seinen Ausweis an die Plantafel, links neben dem Eingang zu Platz drei, hängen und die Uhrzeit des Spielbeginns einstellen.

  7. Gespielt werden kann immer nur eine Stunde, wobei das abziehen des Platzes inklusive ist. Sollte nach der Spielstunde niemand anschließend spielen wollen, darf auch weiter gespielt werden.

  8. Bitte immer den Platz und die Eingangstür abschließen.

  9. Bitte benutzt die Desinfektionsmittel.

  10. Tennisunterricht ist zulässig. Hervorgehoben wird: Schüler und Trainer verwenden eigenes Equipment, etwaige Unterrichtsmittel werden mit Ausnahme der Tennisbälle nach Gebrauch desinfiziert, Begegnungen aufeinanderfolgender Schüler werden ausgeschlossen. Unterricht für mehrere Personen (maximal 4) zur selben Zeit auf einem Tennisplatz ist unter strikter Einhaltung des Mindestabstandes möglich. Die Teilnehmer des Trainings sind fortlaufend zu dokumentieren

  11. Bei Verstoß gegen Verhaltensregeln oder Nichtbeachtung von Hygienemaßnahmen durch einzelne Personen wird die Sportausübung vom Verein bzw. Betreiber der Tennisanlage untersagt.